Gold im März 2015

30 Dollar ging der Preis für Gold im März 2015 nach unten. Aber so schlimm sah der Chart gar nicht aus. Denn Gold hat sich eigentlich ganz anders bewegt. Gold ist eigentlich im März um 60 Dollar nach unten gegangen und dann hat sich gegen Ende des Monats Gold wieder erholt. Was ist passiert? Selten war die Antwort so einfach wie im März 2015. Denn wenn wir die Charts Euro/Dollar und Gold im März nebeneinander legen, dann sehen wir, die Charts sind so gut wie identisch. Also haben die Anleger im März genauso Dollar und Gold gekauft. Denn genauso wie der Dollar an Wert gewinnt gegenüber dem Euro, genauso hat Gold an Wert zugelegt oder abgenommen. Warum haben die Anleger im März genauso Dollar gekauft und Gold? Die Renten sehen aus wie Gold und Dollar. Aber der DAX sieht umgekehrt aus. Also haben die Anleger entweder im März Gold oder Renten oder Dollar gekauft oder Aktien. Oder sie haben die Aktien verkauft und das Geld geparkt in Renten und Gold und Dollar. Und das ist auch logisch. Der DAX geht nach oben wie wild und in den USA wollen sie die Zinsen anheben, weil die Wirtschaft klemmt. Und das ist genau verkehrt herum.
Zinsen darf eine Regierung nur anheben, um den Boom zu bremsen. Und sonst würde ein Land einfach pleite gehen, wenn grundlos die Zinsen angehoben werden. Und so haben die Anleger den Fokus auf Mitte März gelegt. Dort ist die Entscheidung gefallen zum Abwarten. Denn die Aktien wurden verkauft und Gold wieder ins Depot gelegt. Diese Bewegung wird auch nach dem März solange weitergehen bis entweder sich die USA entscheiden, wohin die Zinspolitik geht. Oder aber der Euro wird wieder stabil, denn der DAX steigt vor allem wegen des schwachen Euros, weil der den deutschen Export ankurbelt. So sollte der Anleger im März vor allem die Bewegungen der drei großen Märkte verfolgen: Renten und Dollar und Aktien. Und wenn diese drei Werte sich weiter wie bei der Parade zusammen marschierend verhalten, solange wird auch Gold sich in den Tanz einreihen. Erst wenn Renten ausbrechen oder Devisen oder Aktien, dann wird es erst Bewegungen über 100 Dollar pro Woche wieder geben beim Gold.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Börse aktuell abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s