Gold im September 2014

Gold kannte im September 2014 nur einen Weg: Nach unten. Anfangs noch ungefähr 1260 Dollar pro Unze Gold. Am 1.1014 waren es nur noch 1213 Dollar pro Unze Gold. Warum ist das passiert? Warum hat Gold ohne eine Nachricht 50 Dollar verloren? Wobei sich das verlieren nur auf die Ware Gold bezieht. Denn an den Börsen was los. Der Dollar wurde ohne Grund teuer und riss Aktien und Edelmetalle in die Tiefe. Das heißt, es wurde nicht Gold gekauft, es wurde Wartebank gekauft. Die Leute kaufen Dollar, weil sie nicht wissen, wohin die Reise geht. Und es hat sich selbst erfüllt. Der Dollar steigt im September 2014 und Gold fällt und so geht es immer weiter abwärts bis Gold 50 Dollar billiger geworden ist und das sind fast 5%. Weltweit. Was machte den Börsianern in Bezug auf die Goldanlage Angst im September 2014? Seit Januar 2014 hat Gold seinen Krisenstatus verloren. Es gab im Januar in den Medien eine helle Aufregung wegen Irak und Ukraine. In den Medien wird vom 3. Weltkrieg gesprochen. Und was tat Gold 2014? Nichts. Sonst wäre Gold in die Höhe geschossen. Und dann steigt im ersten Halbjahr Gold ohne Grund. Keine Krise und kein Event hat den vorsichtigen Anstieg verursacht.
Jetzt im Herbst haben dagegen alle Angst. Was kann Gold noch bewegen. Krisen sind es nicht. Nachfrage auch China ist es nicht. Boom bei Münzen ist es nicht. Und so haben die Schwachen ihr Gold auf den Markt geworfen und kaufen Dollar. Und wenn diese Angst vorbei ist, dann werden Aktien und Gold wieder gekauft. Wie hätte ein Anleger Geld verdient an Gold, auch wenn Gold bis Weihnachten 2014 weiter fallen sollte auf 800 Dollar? Jeden Tag für den gleichen Betrag Gold kaufen. Das wird Cost Average Effekt genannt. Und weil wir immer damit einkaufen an einem Tag wo Gold für einen Tag sehr schwach ist, gibt es mehr Gold und verbilligt damit das gesamte Depot. Und möglicherweise wäre es sogar möglich mit Goldminenaktien ein Vermögen langfristig aufzubauen. Wie sieht die Zukunft aus von Gold Ende September. Es wird wohl weiter nach unten gehen, bis die Dollarkrise vorbei ist, die den Wertverfall vom Gold ausgelöst hat. Da der Dollar nicht unbegrenzt steigen kann, das ist praktisch unmöglich, wird sich dann auch Gold wieder erholen. Denn wir wollen nicht vergessen. In Ländern, wo die Währung gegenüber dem Dollar nach unten gegangen ist, dort ist Gold teurer geworden im September 2014.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Börse aktuell abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s