DAX im August 2014

Auf den schwachen Juli im Jahr 2014 folgte der starke August. Warum ist der Monat für den deutschen Aktionär so verlaufen? Die politische Großlage hatte sich nicht verändert. Auch gab es wenig gute Meldungen für Aktien. Traditionell wird im Juli das erste Halbjahr 2014 diskutiert und der August ist der Urlaubsmonat. So kamen die ersten Impulse, die den Aktienmarkt antrieben, vom Rentenmarkt. Obwohl die Renten seit vielen vielen Monaten sehr teuer sind, die Zinsen dafür tief, gab es immer noch keine Umkehr. Denn wenn die Zinsen in Deutschland dramatisch steigen, das müssen sie ja wohl auch irgendwann, dann würde das einen Boom in der Wirtschaft bedeuten. So aber signalisierten im August die noch niedrigeren Zinsen: Es geht einfach so weiter. Ohne Impulse, dafür aber langsam nach oben. Wir sind oder wir waren immer noch knapp unter den 10000 Punkten im DAX. Weitere Impulse für den Aktienmarkt kamen auch von den Renten in den USA und in England.
Und so wird auch bei den Politikern der EU das Thema Zinsen eifrig diskutiert. Denn diese Zinsen können nur ein Desaster auslösen und das ist noch nicht passiert: Deflation. Gerade Japan hat durch eine Deflation viel an Wirtschaftskraft eingebüßt in den letzten 20 Jahren. Aber in den Diskussionen kam immer nur ein Ergebnis heraus: die Wirtschaft ist so schwach wie die Zinsen niedrig sind. Deswegen haben Rentenmarkt und Wirtschaftszahlen sich ideal ergänzt. Die Aktien im Ausland haben den DAX belastet und gestützt. So war Japan schwach und die Aktien in den USA stark. Schauen wir uns die Branchen an. Wie zu erwarten, die Defensivtitel wie Versorger und Konsum waren stark, auch die Banken profitierten von den Zinsen. Schwach waren nach Branchen nur Energie und im Ausland einige Banken. Aber die deutschen Banken standen gut da. Und weil wir im August fast nur von den Zinsen gesteuert worden sind, schnitten die Blue Chips besser ab als die kleineren Werte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Börse aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s