Der Umgang mit Gewinnen an der Börse

Gewinne mit Wertpapieren bringen Probleme mit sich, wenn auch jetzt der Leser überrascht aufschauen wird. Nehmen wir an, Sie kaufen eine Aktie, und innerhalb einer Woche verdoppelt sich der Kurs. Und nun stellt sich die große Frage: Zukaufen, weil sich die Aktie wohl weiter verdoppeln wird, oder gar nichts tun und die Gewinne einfach weiterlaufen lassen? Oder aber die Aktie verkaufen und damit den Gewinn von 100% sicherstellen?
An dem Beispiel ist das Problem deutlich zu sehen, denn jede Entscheidung kann falsch sein. Wer die Aktie zum Beispiel nun verkauft und dann die 100% Gewinn in Sicherheit aufs Sparbuch bringt, der sieht vielleicht vier Wochen später: Oh, die Aktie ist um 90% gefallen. Und nun nachkaufen und damit wieder Gewinn machen? Ist der Kurs nur kurz zurückgekommen und wird wieder steigen? Falls aber nicht, dann wird der Gewinn vernichtet. Und falls Sie sagen, 100% Gewinn sind nicht genug, dann fällt die Aktie drei Tage wieder um 20%. Nun den Gewinn sicherstellen oder warten, bis der nächste Boom kommt?
Deswegen sollte bei Aktien folgende Strategie festgelegt werden: Vor dem Kauf entscheiden Sie, wann Sie die Aktie verkaufen wollen. Bei Standardaktien habe ich mir eine Messlatte von 20% zugelegt. Also wenn eine Aktie aus dem DAX um 20% steigt, dann wird sie verkauft. Aber es ist Ihnen überlassen,wie Sie vorgehen.Der praktischste Ratschlag ist folgender:
Steigt die Aktie schnell an, dann 50% verkaufen und den Rest laufen lassen und wiederum bei massiver Kurssteigerung weitere 50% vom Depot verkaufen.
Fazit: Immer das Verkaufsziel von einer Aktie festlegen, auch wann das Ziel erreicht werden soll, dann den Wert oder einen Teil vom Depot verkaufen.
Und die nächste Frage: Wenn ich nun eine Aktie verkaufe mit Gewinn, wie viel von dem Geld soll ich wieder anlegen? Nehmen wir an, das Wertpapier hat sich verdoppelt, dann würde ich 75% vom Wert wieder anlegen. Also bei einem Verkauf von 100% Gewinn, Sie haben 10000 Euro angelegt, dann legen Sie von den 20000 Euro wieder 15000 Euro an.
Wenn Sie eine Aktie für 100 Euro gekauft haben und diese mit 20% verkaufen, dann würde ich die Hälfte vom Gewinn ausgeben oder auf ein Sparbuch legen. Und beim Ersteinsatz von 10000 Euro würde ich beim zweiten Mal 11000 Euro anlegen. Denn wichtiger als der Gewinn ist es, immer ruhig zu bleiben, denn Verluste werden meist von Anlegern mit schwachen Nerven gemacht, die dann auch noch ihre Anlagestrategie vergessen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Trading abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Umgang mit Gewinnen an der Börse

  1. Carolin schreibt:

    Danke für den Einblick, wie du mit Wertpapieren umgehst!
    Sehr interessanter Blog!
    Ganz liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s