Diversifizierte Fonds als Alternative

Fonds haben den Vorteil, dass mit wenig Vermögen schon an der Börse verdient werden kann. Ausserdem kann der Arbeitnehmer einen Zuschuss bekommen für eine Geldanlage in Aktienfonds wie zum Beispiel durch die Vermögenswirksame Leistungen. Geschlossene Fonds sollten immer gemieden werden, weil das Risiko zu hoch ist und dafür gesehen die Rendite zu gering. Bei den Fonds gibt es vier Hauptgruppen:

    Aktienfonds
    Rentenfonds
    Immobilienfonds
    spekulative Fonds wie zum Beispiel Hedge Fonds

In allen vier Kategorien studieren Sie, welcher Fonds in den letzten 20 Jahren gut gelaufen ist also eine hohe Rendite hatte. Kaufen Sie nur Fonds, die 20 Jahre oder länger auf dem Markt sind. Fast alle Fonds kassieren beim Kauf einen Ausgabeaufschlag zwischen 1 und 8%. Und dann werden oft die gleichen Fonds auch ohne Ausgabeaufschlag angeboten, dafür müssen Sie aber eine hohe Verwaltungsgebühr jedes Jahr zahlen. Falls Sie also einen Fonds für ein Jahr kaufen wollen, dann wäre das günstig, aber Fonds sollten Sie immer 5 Jahre oder länger besitzen. Deswegen lieber einen hohen Ausgabeaufschlag zahlen und geringe Verwaltungsgebühr verlangen.
Was sind die Unterschiede der vier Fondsgruppen:
1 Aktienfonds.
So ein Fonds kauft nur Aktien und Sie profitieren von den Wertsteigerungen und erhalten wie bei der Aktie einmal im Jahr eine Ausschüttung. Aktienfonds verdienen im Schnitt 10% im Jahr, aber auch hier gilt, genau ein Produkt aussuchen, denn ein solcher Fonds kann 20% Verlust und auch 200% Gewinn im Jahr machen.
2 Rentenfonds
Rentenfonds sind risikoärmer und meist auch ertragsärmer als Aktienfonds. Der Fonds kauft nur Pfandbriefe und Anleihen vom Staat oder von Firmen und gibt die Zinsen weiter an den Käufer von Fonds. Weil die Zinsen schwanken, schwanken auch Rentennfonds im Wert, nicht so massiv aber wie die Aktienfonds.
3 Immobilienfonds
Der Immobilienfonds kauft Häuser und zwar im Bereich Gewerbe und Wohnhäuser. Die erzielten Mieten werden an den Anleger weitergegeben. So kann der Anlager pro Jahr 1% bis 5% an Ausschüttungen erhalten.

Ein Vermögen sollte aufgeteilt werden in
1/3 Aktienfonds
1/3 Rentenfonds
1/3 Immobilienfonds

Die vierte Gruppe der Fonds ist hochspekulativ. Ein Hedgefonds wettet auf die Börse, er kann also 50% Verlust machen oder auch pleite gehen oder auch 30% Gewinn in einem Jahr machen. Deswegen ist das wie Roulette spielen in Hedgefonds anzulegen. So wenn Sie Spielgeld übrig haben, dann können Sie das probieren oder Sie sind ein Profi und können damit umgehen.

37G2CA3B6MQ2

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktien Investment abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s